Die Gesellschaft “Kurbads” testet den BMW X5 vom Baujahr 2017

Die Firma "Inchape", der offizielle Vertreter vom BMW und der Geschäftspartner von  "Kurbads“, hat der Führung des Unternehmens die Möglichkeit gegeben, eine Testfahrt mit dem neuen BMW “X5” zu unternehmen.

 

Für die Testfahrt wurde der BMW "X5" mit einem 3-Liter-Dieselmotor (300 PS) und 8-Stufen Automatikgetriebe angeboten.

 

“Als Autofahrer gehöre ich eher zum ruhigen und nicht eiligen Typ, deswegen habe ich bei diesem Test dem Komfort und den Technologien besondere Aufmerksamkeit gewidmet“, erzählt Mārtiņš Eglītis. „Obwohl ich sagen muss, auch mit der Fahrdynamik war alles bestens – als ich auf der Landstraße überholen musste, hat der BMW alles wunderbar geschafft, ohne jegliche Aufregung für den Fahrer. Mich hat auch der Benzinverbrauch überrascht – etwas weniger als 9l auf 100km, meiner Meinung nach ist das überraschend wenig für ein solches Fahrzeug.“

 

“Die Vorteile vom "Head-Up"-Display habe ich bei diesem Test schätzen gelernt – Infos über die erlaubte Geschwindigkeit und die an der Strecke stehenden Verkehrszeichen, sowie Navigationshinweise zum Erreichen des Reiseziels. Nach meinem Empfinden ein sehr gutes System, weil der Blick nicht von der Straße abgelenkt wird, auch das Display stört nicht die Sicht“.

 

„Als ich das erste Mal dieses Auto fuhr, hatte ich eine kuriose Situation – bis zur Olaine bin ich nur mit Standlicht gefahren, weil das Licht so hell war, dass ich mir gedacht habe, das Fahr-Licht ist an – so hell waren die Standlichter“.

 

Der BMW "X5" ist ein SUV, aus dem sich der Blick wie aus einer Kommandozentrale auf die Straße eröffnet, und der ist auch noch geländetauglich. Unter solchen Umständen haben wir den"X5" zwar nicht ausprobiert, aber als Äquivalent dazu konnten die Straßenverhältnisse von Jelgava herhalten, wo der „X5“ einfach herrlich war. Ich habe keine Dellen gespürt, auch unter diesen Umständen war die Fahrt stabil und komfortabel – ein echter Fahrspaß!“

 

Ich habe diese paar Tage mit dem BMW „X5“ sehr genossen! Vielen Dank an die Firma „Inchape“!